Suche 

 
< ✝ Schwester M. Benedikta und ✝ Schwester M. Bernarda
02.06.2021 17:14 Alter: 55 Tage

✝ Schwester Maria Franziska von der ewigen Freude

Am 25. Mai 2021, unmittelbar nach dem geisterfüllten Pfingstfest, gab die aus Trier stammende Schwester M. Franziska ihr Leben in die Hand ihres Schöpfers zurück


Schwester Maria Franziska
von der ewigen Freude OSCCap
Christine Schorr


* 22. Februar 1938 in Trier
✝ 25. Mai 2021 in Mainz

 

Nun darf sie schauen die „ewige Freude“, die so eng mit ihrem Namen verknüpft war und die sie als große Sehnsucht in ihrem Herzen trug. In ihrer zurückhaltenden Art war ihr die innige Verehrung des Herzens Jesu sehr wichtig, dorthin trug sie treu all die vielen Gebetsanliegen. Nach der Übersiedlung des Trierer Konventes nach Mainz 2017 fand sie großen Gefallen an der Eucharistischen Anbetung und wurde immer mehr zu einer eifrigen, treuen Anbeterin, immer als erste zu den Gebetszeiten im Schwesternchor.

Bis zu ihrem Schlaganfall im vergangenen November half sie zuverlässig und sehr anstellig in der Wäscherei; zu ihrem großen Leidwesen ließ ihre rechtsseitige Lähmung keinerlei Aktivitäten mehr zu. Hatte sie noch kurz vor Ausbruch des Corona-Virus in unserer Gemeinschaft kleine Fortschritte der Mobilität verzeichnen können, so wurde dies durch die Quarantäne jäh unterbrochen, da sie ja als negativ getestete Patientin vier Wochen lang isoliert von den positiv getesteten Schwestern leben musste. Sie wurde zwar nicht infiziert, doch die Corona-Umstände machten ihr doch sehr zu schaffen und verschlechterten ihren Gesundheitszustand immer mehr.

So kehrte sie still und leise, überraschend für uns alle, in den frühen Morgenstunden des 25. Mai heim in die himmlische ewige Freude, befreit von allem Schmerz und Leid.

Der HERR schenke ihr nun die ewige Freude und ein ewiges Ausruhen am Herzen Jesu.