Suche 

 
< AZ-Zeitungsartikel vom 3.1.2015
09.12.2015 08:56 Alter: 4 Jahre

Weihnachtsgedanken für SIE!

Das Kind in der Krippe als sprudelnde Quelle...


Collage unseres Klosterbrunnens mit einer unserer Paramentenstickereien

Ich bin ein überfließender Brunnen

Das lebendige Wasser des Lebens

Ohne zu zählen verströme ich mich

Geboren aus der ewigen Quelle,

Heute geboren für dich,

Tränke ich das dürstende Land

Und das Herz,

Das sich nach Frieden sehnt

Komm trinke daraus

Trinke Barmherzigkeit

Und lass sie weiterfließen

In deinem Leben 
Sr. M.Th.

 

 

 

Weihnachten 2015

Ein etwas ungewöhnliches Weihnachtsmotiv: Eine Krippenstickerei auf einem Sandsteinbrunnen, und wer genau hinschaut kann erkennen, dass tatsächlich Wasser herausfließt aus diesem Brunnen. Weil unser HERR, dessen Geburt wir feiern, sich so gerne als lebendiges Wasser bezeichnet hat und der uns immer wieder einlädt, zu IHM, der fließenden Quelle, zu kommen, um das lebenspendende Wasser zu erhalten, deshalb lädt uns dieses Bild ein, darüber nachzudenken, zu welchen Quellen wir gehen, nach welchem Wasser unsere Erde, unsere Gesellschaft dürstet. Es sind oft lediglich Zisternen, die sich als lebendige Quelle zu verkaufen suchen und die jedes Mal zu einer großen Enttäuschung führen. Wir Menschen dürsten nach Liebe und Frieden und müssen erfahren, wie gefährdet Lebens-Sicherheit trotz bester Lebens-Versicherung bleibt und tagtäglich durch Krieg und Terror unbarmherzig bedroht ist. „Kommt alle zu mir und trinkt aus der Quelle des Heils.“ Wo ist in unseren Medien Platz für diese Weihnachts-Einladung, für diese Verheißung, die uns nie enttäuschen kann. Wie sehr erleben wir zurzeit, dass sich niemand wirksam schützen kann vor Gewalt, vor Attentat und heimtückischer Bosheit, niemand. Wir müssen ehrlicherweise zugeben, dass die Angst zunimmt, dass überall Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, dass die Kontrollen sich verschärfen und niemand weiß, wo für übermorgen ein Anschlag geplant ist. Niemand.

 

Es wäre gut, sich bewusst zu machen, wo die wirkliche Lebensquelle fließt, nämlich aus dem Herzen Gottes selbst. Wir sind liebevoll eingeladen, zu IHM unsere Zuflucht zu nehmen, um aus dem Brunnen des Heiles, aus der Quelle der Barmherzigkeit zu trinken, so dass wir unsererseits, befreit von lähmender Angst, dazu befähigt werden, Liebe und Friede weiterfließen zu lassen in unserem Leben, in unserem Alltag.

Wir wünschen Ihnen und uns, dass wir immer mehr Anteil bekommen an diesem lebendigen Wasser, an der barmherzigen Liebe Gottes.

Dass auch Ihnen an der Krippe die barmherzige Liebe Gottes begegnen möge, Ihr Herz überreich von SEINEM Frieden erfüllt werde und Sie im kommenden neuen Jahr 2016 den Reichtum der nie versiegenden Quelle erfahren dürfen, wünschen wir Ihnen und all Ihren Angehörigen von ganzem Herzen, Ihre

Klarissen-Kapuzinerinnen
von der Ewigen Anbetung

Mainz