Suche 

 
< Zum Hinhören...
06.03.2013 10:09 Alter: 7 Jahre
Von: mfk

Schwester Maria Cäcilia

Heimgegangen am Sonntag den 3. März 2013


Sr. Maria Cäcila

pki://info/

 

 

 

                                        

„Meine Zeit

steht in Deinen Händen.

Nun kann ich ruhig sein,

ruhig sein in Dir!“

                                         Liedtext: Peter Strauch

 

 

Schwester Maria Cäcilia OSCCap

Hedwig Hüther

 

* 29. April 1937

+ 03. März 2013

 

Plötzlich und völlig unerwartet wurde unsere liebe Schwester M. Cäcilia vom HERRN in die Ewige Anbetung des Himmels heimgerufen. Ihren eifrigen Anbetungsdienst darf sie nun inmitten der Engelchöre im Schauen SEINES Angesichtes fortführen.

 

Schon in früher Kindheit wurde ihre große Liebe zur Kirche grundgelegt, und sie war in jungen Jahren fest entschlossen, sich ganz dem HERRN zu weihen. Durch eine Mitschwester aus ihrem Heimatort in der Pfalz wurde sie auf unser Kloster aufmerksam und fühlte sich dazu berufen, ihr Leben ganz in den Dienst der Eucharistischen Anbetung zu stellen. Seit ihrem Eintritt 1958 mit 21 Jahren lebte sie ihre Berufung in großer Treue mit frohem und glücklichem Herzen – und dies bis zu ihrem letzten Atemzug. Mit großem Eifer übte sie alle die ihr aufgetragenen Arbeiten genau so aus, wie das tägliche von ihr so geliebte Gotteslob – besonders im gesungenen Vollzug.

 

In den letzten Jahren mehrten sich ihre körperlichen Beschwerden immer mehr, doch setzte sie sich weiterhin mit all ihrer Kraft für die Gemeinschaft ein und trug viel zu einer heiteren und fröhlichen Atmosphäre bei. Schon länger litt sie an einer permanenten Atemnot, eine akute Bronchitis ließ sie einen neuerlichen Anfall nicht überleben. Während wir Schwestern beim Chorgebet waren, hauchte sie ihr Leben aus – in die Hände des „HERRN der Zeit“; nun darf sie ruhen in SEINEN Händen und wird auch dort mit Sicherheit weiterhin eifrig in den Chor der Engel einstimmen.

 

Schwester M. Cäcilia hinterlässt in unserer Gemeinschaft eine große Lücke. Nicht nur ihr Humor wird uns fehlen, sondern auch ihre so große, schwesterliche Fürsorglichkeit und ihr Gemeinschaftssinn. In den Jahrzehnten ihres Ordenslebens war sie stets eine tragende und verlässliche Säule unseres Konventes. Inmitten unserer Traurigkeit wissen wir sie doch in Gottes Händen sicher geborgen und danken IHM für unsere heimgegangene Schwester, die ihre Spuren in unser aller Herzen hinterlässt.

 

Klarissen-Kapuzinerinnen

von der Ewigen Anbetung

Mainz

 

 

 

 

 

Die Beisetzung findet am

Samstag, 09. März 2013 um 14.30 Uhr

auf unserem Klosterfriedhof statt,

 anschließend feiern wir das Requiem

in unserer Kapelle St. Klara.

 

Wir bitten um ein Gebetsgedenken für unsere liebe Mitschwester.